Goethe-Grundschule Gersthofen - Aktuelles über uns

Aktuelles über uns

Hier zeigen wir, was die Schüler der Goetheschule außer dem sturen Pauken in Mathematik, Deutsch und Heimatkunde so machen...

Liebe Eltern,

so können Sie uns während der Sommerferien erreichen:

Am 24.07.20 ist unser letzter Schultag für das Schuljahr 19/20. Danach beginnen die Sommerferien.

Durch die Corona-Pandemie sind in diesem Schuljahr die gewohnten Abläufe komplett durcheinander geraten. Wir konnten die Kinder nicht in den Kindertagesstätten besuchen, die Schuleinschreibung fand nicht an der Schule statt und auch der Besuch zu einer Schnupperstunde war nicht möglich. Nach den aktuellen Meldungen soll aber im September für alle Kinder der Unterricht stattfinden, ob unter bestimmten Auflagen und in eingeschränkter Form, das ist nach wie vor nicht sicher geklärt.

 

 

Viele Eltern haben Angst davor, ihre Kinder an die Schule zu schicken, wenn jetzt der Präsenzunterricht wieder beginnt.

Der Präsenzunterricht wird am 15.06.20 für alle Jahrgangsstufen wieder aufgenommen.

 

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 beginnt der Präsenzunterricht wieder in Gruppen am Montag, 18.05.20 um 08.30 Uhr. Der Unterricht endet um 11.15 Uhr

Am 11.05.20 werden die Grundschulen in Bayern gestaffelt nach Jahrgangsstufen teilweise geöffnet. Am 11.05.20 beginnen die Schüler der 4. Klassen ab 08.00 Uhr wieder mit dem Unterricht an ihrer Schule.

Da die Corona Krise besonders für Kinder zur großen Belastung wird, möchte ich allen ein bisschen Mut zusprechen.

Auf Grund der Schulschließung bis mindestens 11.05.20 nehmen die Schulen die Notfallbetreuung wieder auf.

Die Schließung der Schulen wurde vorerst bis 11.05.20 verlängert.

Unsere Jugendsozialarbeiterin, Frau Kämmerle steht weiter zur Verfügung.

Das Kultusministerium hat für Eltern Informationen zusammengestellt, die der Unterstützung während der Schulschließung dienen sollen. 

 

Im Rahmen einer frühzeitigen Gewaltprävention wurde das Projekt “Faires Raufen“ auch in unserer Schule angeboten. Das zugrunde liegende Konzept wurde von Susanne Hirt (Augsburg, Erziehungsberatungsstelle der AWO) entwickelt und bereits vielfach erfolgreich in Kindertagesstätten, Grundschulen und Horten zum Einsatz gebracht.

In der Schule wird nicht nur lesen, schreiben und rechnen beigebracht, sondern auch die kulturelle Bildung unserer Schüler gefördert. Ein Theaterbesuch regt das Denken und die Vorstellungskraft an und beansprucht alle Sinne.

Somit sind wir mit allen Klassen unserer Schule in das Theater Abraxas gefahren, gezeigt wurde das Stück „Ox und Esel“. Die außergewöhnliche Fassung des Krippenspiels sorgte für große Freude bei allen Kindern. Ox und Esel finden in der Futterkrippe, auf dem frischen Heu, einen kleinen schreienden Balg. Der Ox will das Ding „in seinem Mittagessen“ erst mal loswerden, aber der Esel hat Bedenken - es könnte ja eventuell das Jesuskind sein....

Dass die humorvolle Geschichte über Menschlichkeit und Freundschaft die Schüler/-innen begeisterte, war auch noch in der anschließenden Reflexion am Tag nach dem Ausflug spürbar.
Ein tolles Theatererlebnis!

In den Sommerferien ist das Sekretariat nur eingeschränkt erreichbar.

Unsere Einrichtung nimmt am europäischen „Schulprogramm“ mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft teil.