Goethe-Grundschule Gersthofen - News aus den vorigen Schuljahren

News aus den vorigen Schuljahren

Wir wünschen allen Kindern mit ihren Familien schöne Ferien und gute Erholung!
Liebe Besucher, Sie können uns in den Ferien vom 31.07. bis zum 02.08.17 und vom 06.09.17 bis 08.09.17 zwischen 09.00 und 12.00 Uhr im Sekretariat erreichen. Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns in dringenden Fällen gerne eine E-Mail zukommen lassen. Wir wünschen allen Schülern und ihren Familien schöne Ferien.
Am 1. Juni 17 feiert die Goethe-Grundschule Gersthofen ihr 50-jähriges Bestehen. Bei einem Festakt in der Turnhalle wird mit einem vielseitigen Programm das Jubiläum begangen. Eine Fotoausstellung erinnert an die Bauzeit und die vergangenen Jahre.
Am 17.03 16 findet der Informationsabend für Eltern der kommenden Erstklässler statt. Beginn 19.00 Uhr
In der Woche vom 12.10. - 16.10.2015 fand an unserer Schule eine "Wohlfühlwoche" statt.
Am Freitag 24.07.15 von 15.00 bis 18.00 Uhr findet unser Schulfest statt. Im Rahmen des Schulfestes eröffnen wir unseren "Palast der Bücher", unsere Schülerbücherei, offiziell.

Der Spendenlauf für "Bürger in Not" am Freitag, 12.06.15 war ein voller Erfolg.

Danke an alle Schüler, die am Spendenlauf teilgenommen haben. Danke an die Organisatoren und an alle Eltern und Großeltern, die gespendet haben!

Mit Hilfe des Elternbeirats sollen die Kinder auf dem Gelände der Schule möglichst viele vorgegebene Runden laufen. Für jede gelaufenen Runde suchen sie sich Sponsoren.
Heute werden die Sieger des Malwettbewerbs der VR Bank geehrt. Wir sind gespannt, wer die Klassen- und Schulsieger werden. Es gibt sicher wieder tolle Preise.

Das Moussong Theater kommt und spielt für alle Klassen "Die Geschichte von der kaputten Uhr".

In einer staubigen Kammer tickt, schon fast vergessen, eine kleine Uhr. Darinnen ist die gemütliche Wohnstube des Uhrmanns. Seine Ruhe findet ein plötzliches Ende, als die Uhr kaputt geht.

Jeden Montag im Advent treffen sich die Schüler am Morgen in der Aula zur gemeinsamen Adventsfeier.

Die Goethe-Grundschule spendet für Kinder in El Salvador

Die Klasse 3b nahm am Projekt "Skipping Hearts" der Deutschen Herzstiftung teil.
Großeltern kommen zum Vorlesen.

Am 11.11.14 überraschte uns die Klasse 1a mit ihrem Laternenumzug im Schulhaus. Singend zogen sie mit ihren Lichtern an den Klassenzimmern vorbei.

Die Goethe-Grundschule beteiligte sich an der "Woche der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung".

Auch heuer wieder durften alle 4.Klässler an der Prüfung für den Fahrradführerschein teilnehmen. Jede Klasse übte deshalb an drei Vormittagen das Fahrradfahren auf dem Verkehrsübungsplatz in Neusäß. Da hieß es Vorfahrtsregeln zu beachten, Hindernisse zu umfahren,  richtig links abzubiegen und vieles mehr.

Am Tag der praktischen Prüfung waren alle mächtig aufgeregt. Doch das viele Üben hatte sich gelohnt:

alle Kinder der 4. Klassen bestanden den schwierigen Test und  sind nun stolze Besitzer eines Fahrradführerscheins. Nachdem auch noch eine Übungsfahrt quer durch Gersthofen absolviert wurde, sind jetzt alle Kinder geprüfte FahrradfahrerInnen, worauf sie mächtig stolz sind.

Ein herzliches  an dieser Stelle nochmal an unsere beiden Verkehrspolizisten Herrn Krämling und Herrn Slisch und natürlich an alle Mütter, Väter und Omas, die uns als Streckenposten so toll unterstützt haben!


TM

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Kinder, die Bücher für unsere Schülerbücherei gespendet haben! Es sind eine Menge toller Bücher bei uns angekommen.
Die Schüler der 4. Klassen der Goethe-Grundschule Gersthofen befassten sich im Rahmen des Ethikunterrichts mit dem Thema Wünsche und Bedürfnisse. Aktuelle Geschehnisse, wie der Sturm über den Philippinen oder die  Flüchtlingsdramen machten den Kindern bewusst, dass es Menschen gibt, die nicht einmal ihre notwendigsten Bedürfnisse decken können.

Wie viel Strom braucht eigentlich der Tageslichtprojektor im Klassenzimmer? Und wie viel Energie kann die Schule durch Energiesparlampen einsparen?

Im November besuchte die Klasse 4b den Moirhof. Der Bus fuhr sie hin. Als sie ankamen, stellte sich eine Frau vor. Weil diese Biologin die Kinder nicht kannte, kriegten sie Namenschilder.

Damit sie sich im Bauernhof auszukennen, hat die Dame ihnen eine Bauernhofkarte gezeigt. Danach gingen sie zu den Hasen. Die Klasse durfte die Hasen füttern.
Dann liefen sie zu den Hühnern, Gänsen und Enten. Dort konnten sie den Tieren essen geben und die Hühner tragen. In den Kästen im Hühnerstall waren Eier, die sie nahmen.
In der Nähe gab es die Kühe. Da war auch ein Stier dabei. Die Kinder streichelten die Kühe.

Die letzten und interessantesten Tiere waren die Schweine. Da durften die Schüler in den Käfig rein. Die Schweine bissen an den Schuhen und Jacken.
Um sich zu erwärmen, machten alle eine Pause in einer Hütte. Zum essen gab es Käse, Schinken, Butter, Gurken, Eier, Brot, Tomaten und zum Trinken bekamen sie einen heißen Apfelsaft. Es waren alle Lebensmittel aus dem Bauernhof.

Weil es den Kindern immer noch nicht warm war, spielten sie ein kleines Spiel namens „Die Bauerfamilie“. Die Kinder fanden den Ausflug spannend und schön. Sie freuen sich schon auf die nächsten Ausflüge.


Von Titouan Urli, Klasse 4b

Am 30.9.13 sind die 4b und 4c nach Nördlingen gefahren, um die Stadt zu besichtigen. Dort übernachteten sie zweimal in einem Hotel namens JUFA. Damit die Klassen sich gut auskennen, haben sie eine Stadtführung bekommen.

Um der Stadt herum gibt es eine Mauer mit fünf Toren. Die Klassen sind um die halbe Stadt gelaufen.

 

Die Stadtbibliothek hat auch dieses Jahr wieder ein interessantes Angebot, nicht nur für Leseratten und solche, die es noch werden wollen - auch "handwerklich" begabte Kinder können sich heuer am Buch austoben!

Am 20. und 21.06.13 fanden an unserer Schule Literatur-Projekttage statt. Jede Lehrkraft bereitete eine andere Aktion zum Lesen oder der Auseinandersetzung mit Literatur für die Kinder vor.

Alle Kinder der 2., 3. und 4. Klassen und alle Lehrer der Schule treffen sich um 8.20 Uhr in der Turnhalle und stellen sich auf, um die Kinder der 1.Klassen mit einem gemeinsamen Lied zu begrüßen.

Die Begrüßung der Erstklässler 2012

Die aufgeregten Erstklässler kommen mit ihren Schultüten und neuen Schultaschen um 8.30Uhr in die Turnhalle und setzen sich auf die Bänke im Halbkreis. Ihre schwerbepackten und wunderschön gestalteten Schultüten legen sie geordnet auf den Matten vor sich.  Frau Frank begrüßt die neuen ABC-Schützen  und stellt die Lehrer mit ihren Klassen vor. Die „größeren“ Klassen singen das Lied „Herzlich Willkommen“ für die neuen Kinder. Frau Heinrich begleitet sie mit der Ukulele. Danach dürfen sich die zweiten, dritten und vierten Klassen wieder in ihre Klassenzimmer begeben. Frau Frank macht den Erstklässlern Mut für ihren ersten Schultag mit einem Gedicht. Schließlich rufen Frau Wagner und Herr Kowalski ihre Schüler einzeln feierlich nach vorne. Jedes Kind bekommt seinen Applaus. Die neuen Klassen 1a und 1b verlassen die Turnhalle, um das eigene Klassenzimmer kennenzulernen und den Unterricht zu beginnen. Ihre Eltern dürfen sie heute noch bis zum Klassenzimmer begleiten und die Schultaschen tragen.

Die 2c kreiert mit „Mafia-Koch“ Alberto die Goethe „Zick-Zack“ Nudel

Starkoch Alberto Ammer vom Restaurant „Conte-Luigi“ in Friedberg, Mitglied der „Köche-Mafia“,
kochte am 26. März für die Kinder der 2c Nudeln mit Soße und zum Nachtisch Alberto's „spezial Pfannkuchen“ mit Nutella.

Ziel war, den Kindern zu zeigen, wie einfach und schnell, mit ausgesuchten und frischen Zutaten,
gesundes Essen zubereitet werden kann.

Neugierig und hochmotiviert gingen die Kinder, alle perfekt ausgerüstet mit Kochschürzen, ans Werk.

Alberto teilte abwechselnd in Teams von zwei bis drei Kindern Assistenzköche ein und demonstrierte die Techniken zum Ei-aufschlagen, auswalzen des Nudelteiges mit einer Nudelmaschine und das öffnen des gerollten und geschnittenen Teiges zur langen Nudel, was von den Kindern erstaunlich gut und schnell umgesetzt wurde.

Dabei entstanden zufällig Nudeln mit Zick-Zack Muster, die sofort in Goethe „ZickZack“ Nudeln getauft wurden. Begleitend zum Kochen schrieben die Kinder das erlernte Rezept sowie die benötigten Zutaten nieder.

Der krönende Abschluss gelang Alberto mit seiner Nachspeise. In kürzester Zeit waren die 22 Pfannkuchen mit Nutella aufgegessen und die Klassenleiterin Frau Bischoff bedankte sich für den hervorragenden, humorvollen „Kochunterricht“ bei Herrn Ammer im Namen der Klasse 2c.

 

Text und Fotos: Frank Müller