Goethe-Grundschule Gersthofen - Unsere Einrichtung

Unsere Einrichtung

Festakt zum 50-jährigen Jubiläum


Am 01.Juni 2017 fand in der Turnhalle der Goethe-Grundschule ein Festakt mit geladenen Gästen zum 50-jährigen Jubiläum statt.
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: frank
Zum Schuljahr 1967/68 wurden an der neu errichteten Volksschule an der Alpenstraße zum ersten Mal Kinder unterrichtet. 2017 nun wurde dem 50-jährigen Bestehen der Schule ein Festakt mit geladenen Gästen gewidmet. Zahlreiche Besucher, darunter viele Ehrengäste würdigten mit Ihrem Kommen das Jubiläum. In Ihren Ansprachen gingen der erste Bürgermeister Herr Michael Wörle, die stellvertetende Landrätin Frau Anni Fries, Schulamtsdirektorin Frau Aloisia Wiedenmann, Elternbeiratsvorsitzende Frau Sandra Hofmeister und Rektorin Frau Irmgard Frank auf die Anforderungen einer heutigen Schule, die pädagogische Arbeit und auf Aktuelles und Zukünftiges ein. Herr Reinhold Dempf, dritter Bürgermeister der Stadt, der als Sohn des Hausmeisters seinerzeit einen beonderen Bezug zur Goethe-Volksschule hatte, gab in einer launigen Rede einen historischen Rückblick auf Bau und Entwicklung der Schule. Einer der Höhepunkte des Abends war die Überreichung eines Geburtstagsgeschenks der Stadt Gersthofen an die Schule. Bürgermeister Michael Wörle hatte eine Goethe-Büste mitgebracht, die demnächst im Eingangsbereich auf einer eigens gestalteten Säule zu sehen sein wird. Unterstützt wurde dies von der Firma Exone und der Firma Sandhelden aus Gersthofen. Gestaltet hat die Büste ein ehemaliger Schüler unserer Schule, Alex Connor, im 3D-Druck-Verfahren. Zwischen den Ansprachen unterhielt ein buntes Rahmenprogramm aus Gesang, Musik und Lyrik, das die Lehrkräfte mit Kindern aus allen Jahrgangsstufen erarbeitet hatten, die Gäste. Die AG "neue Medien" führte mit einem Video die Besucher in alle Winkel der Schule. Was alle Schüler hier gezeigt haben, verdient höchste Anerkennung. Abschluss fand der Abend in der Aula beim geselligen Beisammensein und beim Betrachten einer Fotoausstellung. Herzlichen Dank noch einmal allen Beteiligten für einen gelungenen Abend. Beachten Sie dazu auch den Artikel im Lokalteil der Augsburger Allgemeinen vom 03.06.17